Seelische Belastung bei Fehlgeburt

Das erleiden einer Fehlgeburt belastet die Psyche

Als Kinderwunsch-Coach habe ich mich auf die LIEBEvolle Verarbeitung von Fehlgeburt/en
spezialisiert. Ich begleite Frauen durch ihren entsetzlichen Schmerz und helfe ihnen
die schwere Zeit ihre Trauer zu bewältigen.

Blog-Cast

Blog-Beitrag

Seelische Belastung bei Fehlgeburt.
Gesprochen von Ursula Brühwiler

Die seelische Belastung nach einer Fehlgeburt

Der Schmerz sitz tief nach dem erleiden einer Fehlgeburt. Die Psyche leidetDas traumatische Erleiden eines Aborts ist wohl eines der einschneidendsten Erlebnisse im Leben einer Frau respektive eines Paares.

 

Ich kann mir vorstellen, wie glücklich du warst, als du den positiven Schwangerschaftstest in deinen Händen gehalten hast. Wie gross deine Freude und Begeisterung war. Wie erleichtert du warst, dass es endlich mit deinem Wunschbaby geklappt hat.

Du hast dich sogar über die Übelkeit gefreut, denn das war für dich ein gutes Zeichen.
Klar, war dir/euch bewusst, dass es gerade in den ersten Wochen oft zu einer Fehlgeburt kommen kann, doch mit dieser Gegebenheit hast du dich nicht ernsthaft auseinandergesetzt. Was auch gut so ist.

Und dann, ganz plötzlich, von einem Moment auf den Anderen ist alles anders. Du hast dein Baby verloren. Ohne Vorwarnung, ohne ersichtlichen Grund.

Ich weiss, dass der Verlust vom ungeborenen Baby eine Frau so schwer erschüttert, dass sie aus unendlicher Trauer und Schmerz oftmals traumatisiert und einer Depression nahe ist. Das Verlieren eines Kindes stellt für Betroffene eine aussergewöhnliche psychische Belastung dar.

Wenn du schon eine oder sogar mehrere Fehlgeburten erlitten hast, kennst du den tief empfundene Schmerz, welcher den Verlust deines geliebten Babys hinterlässt. Du kennst die grosse Leere und das Unverständnis. Du bist fassungslos und empfindest unendliche Trauer. Traurigkeit die dir unaufhörlich auf der Seele lastet.

An dieser Stelle möchte ich mein inniges Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Ich bin an deiner Seite und halte dich für einen kurzen oder wenn du magst, einen langen, tröstenden Moment in Stille fest.

Die Reaktion nach einer Fehlgeburt

Aus meiner Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit Sternchenmamas, stelle ich fest, dass Fehlgeburten, auch Abort genannt, ganz unterschiedlich verarbeitet werden. Kundinnenfeedback

 

  • Reaktion nach FehlgeburtAuf einen Schlag ist die Nachricht da, dass das Herzchen deines Babys nicht mehr schlägt.
  • Auf einen Schlag ist nichts mehr, wie es war.
  • Auf einen Schlag wirst du herausgefordert, einen Weg zu finden dich von deinen schön ausgemalten Träumen und Plänen in Bezug auf dein Baby, wieder zu verabschieden.

Doch so einfach ist das nicht, gell.
Wo du auch hinschaust, nimmst du Glück und Freude wahr. Schwangere, die voller Stolz ihren Babybauch präsentieren. Babyaugen welche dir aus einem Maxicosi entgegenblicken. Die Arbeitskollegin, welche die Schwangerschaft ihres 2. Kindes verkündet.

In deiner unendlichen Trauer und deinem tiefen Schmerz ist da nur die Erinnerung an das, was dir passiert ist und dir wahnsinnig fehlt.

Ich höre oft, dass wenn ein Kinderwunsch schon lange ersehnt oder eine Schwangerschaft das Ergebnis einer erfolgreichen Kinderwunsch-Behandlung war, dann sei der Schmerz besonders gross.

Ich teile diese Meinung nicht ganz.

Sein Baby zu verlieren hinterlässt tiefe seelische Wunden, ob ein Kinderwunsch nun schon lange da war oder erst ganz frisch.

Was ich bei Sternchenmamas beobachte

Viele Frauen erleiden eine oder mehrere FehlgeburtenJede Fehlgeburt ist schmerzvoll. Ich begegne Herzen, die tief verletzt und traurig sind. Seelen die über Monate und sogar Jahre wund sind. Frauen, die keinen Weg sehen, wie sie ihren Verlust jemals verkraften können. Die Welt steht für einen Moment still. Alles im Leben einer Sternchenmama dreht sich um die Fehlgeburt und den innigen Wunsch nach einem Baby. Nichts ist mehr, wie es war. Das Leben gleicht einem Scherbenhaufen.

 

Und je mehr Fehlgeburten erlitten wurden, desto mehr schwindet die Hoffnung, dass es irgendwann mit dem Wunschkind klappt. Sinkt der Glaube an Gerechtigkeit. Verringert sich das Vertrauen in den eigenen Körper.

Der Kinderwunsch gewinnt an Macht, wird sehnlichster und beherrscht das Leben Tag für Tag.

Die Anteilnahme im Freundes – und Familienkreis zeigt sich oft als schwierig. Menschen die dir nahe stehen, finden keine passenden Worte, können nicht nachempfinden, wie gross dein Schmerz ist. Ihnen fehlt eine aufrichtige Empathie.

Sätze wie „es sollte halt nicht sein“ „wenn du wieder schwanger bist, hast du die Fehlgeburt schnell vergessen“ oder „mit dem Baby war bestimmt etwas nicht in Ordnung, sei froh, dass die Natur nachgeholfen hat“ bringen dich nicht weiter. Im Gegenteil, es tut entsetzlich weh, du fühlst dich nicht verstanden und es schleicht sich mehr und mehr Distanz ein.

 

Es gibt jedoch auch die andere Seite. Du stellst fest, dass wenn du über deinen Abort mit vertrauten Menschen sprichst, es viele Frauen um dich herum gibt, die dein Schicksal mit dir teilen.

Du bist nicht alleine mit deinem Schmerz.

Was dir nach einer Fehlgeburt helfen kann

Auch Partner leiden unter der Fehlgeburt. Die seelische Belastung ist enormOb du nun eine Partnerin oder einen Partner an deiner Seite hast … für die Schwangere ist der Abort besonders belastend. Es ist nicht nur der seelische Schmerz, sondern auch körperlich ist sie davon betroffen.

Doch der Partner*in hat ebenso sein Baby verloren und trauert um diesen Verlust.


Eine Fehlgeburt wird von betroffenen Frauen und Männern, Müttern und Vätern unterschiedlich verarbeitet. Die einen brauchen mehr Zeit als der Partner*in. Die einen stürzen sich schnell wieder in ihre Arbeit. Andere wollen tagelang nur weinen und unter keinen Umständen das Haus verlassen.

Alles ist richtig und darf seinen Platz haben.


Versucht euch gegenseitig eine Stütze zu sein. Habt Verständnis mit dem Partner*in wenn er*sie anders mit der Trauer umgeht.

Das Reden über eure Gefühle ist ein wichtiger Bestandteil eurer Trauerbewältigung. Sag, was dir in dem Moment gut tun würde und frage nach, bei deinem Gegenüber.

Viele Paare berichten mir, dass das traurige Ereignis, die Partnerschaft gestärkt und noch mehr zusammengeschweisst hat. 


Hast du einen weiteren Blogbeitrag „Hilfreiche Tipps für Paare mit Kinderwunsch“ schon entdeckt?

Wenn niemand zum reden da ist

Reden bei erlittener Fehlgeburt tut der Seele gutDoch manchmal ist niemand zum Reden da. Da sind Partner, die wissen nicht, wie sie mit der belastenden Situation oder ihrer Frau umgehen sollen. Eine Überforderung schlägt sich breit. In dieser Situation rate ich dir, nimm Hilfe von Aussen an.

Erlaube dir, deinen Schmerz nicht alleine mit dir herumzuschleppen.

Nach einer Fehlgeburt kann dir der Austausch mit anderen Sternchenmamas, eine Psychologin oder eine Kinderwunsch-Coachin die nötige Hilfe bieten.

Wichtig ist, dass du für dich einen Weg findest, um deine Fehlgeburt LIEBEvoll zu verarbeiten.

Manche Frauen sehnen sich nach einem Abort sofort nach einer nächsten Schwangerschaft. Andere wiederum brauchen etwas länger, um das Geschehene und damit verbunden Trauma zu verarbeiten.

Wirst du dann erneut schwanger, beschäftigt dich wahrscheinlich immer wieder dieselbe Frage: „Kann ich mein Baby dieses Mal bei mir behalten“? „Wird bei dieser Schwangerschaft alles gut gehen“?

Zu deinen Glücksgefühlen gesellen sich Ängste und Sorgen. Und ich kann dich verstehen, ich kann so gut nachvollziehen, in welchem Wechselbad der Gefühle du dich befindest.

Fehlgeburt LIEBEvoll verarbeiten

Wenn die Fehlgeburt die Seele belastet

In meinem 6-wöchigen Coaching-Programm „Fehlgeburt LIEBEvoll verarbeiten“ bin ich an deiner Seite.

Ich halte den Schmerz mit dir aus und helfe dir, deinem geliebten Sternchen seinen Platz zu geben und es dann in Liebe loszulassen.

Es ist meine Herzensaufgabe, dir zu zeigen, wie du dein Leben wieder in die Hand nimmst und dich vertrauensvoll für eine neue Schwangerschaft öffnest – wenn du das möchtest.


Die Seele darf sich wieder beruhigen, dadurch geschieht Heilung.

Fehlgeburt LIEBEvoll verarbeiten

DU und ich

Wir beide gemeinsam

Newsletter mit Themen Rund um den Kinderwunsch

Möchtest du gerne meine Storchenpost abonnieren? FREE!

 

Mit meinem wöchentlichen Newsletter bekommst du wertvolle Tipps, tröstende Impulse und News rund um die Themen Kinderwunsch und Fehlgeburt direkt in dein E-Mail-Postfach. Ausserdem gebe ich dir bei jedem neuen BLOG-Artikel Bescheid. 

2 Kommentare zu „Seelische Belastung bei Fehlgeburt“

  1. Ursula, ich danke dir für deine Beiträge. Hier fühle ich mich richtig verstanden.
    Ich hatte im Oktober eine Fehlgeburt und dank deiner Hilfe konnte ich diese gut verarbeiten. Ich bin sooooo froh und unendlich Dankbar. Ich hätte nie gedacht, dass es mir so schnell wieder besser geht.
    Liebe Grüsse
    Manuela

    1. Liebe Manuela
      Ich danke dir von Herzen für deinen wertschätzenden Kommentar. Ich bin ebenso unendlich Dankbar, dass ich dich begleiten durfte und vor allem, dass es dir so richtig gut geht. Alles Liebe zu dir.
      Herzensgruss
      Ursula

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog-Beiträge, die dich ebenfalls interessieren können

111 positive Kinderwunsch-Gedanken

Richte dich positiv auf deinen Wunschkind aus!

Mit den 111 positiven Affirmationen legst du den Grundstein für mehr Gelassenheit und Vertrauen während deines Kinderwunsches.
Genial auch vor- und während der Kinderwunsch-Behandlung.