fbpx
Suche
Suche Menü
3

Der unerfüllte Geschwister-Kinderwunsch

Der Leidensweg ist oft riesig

Kannst du dir vorstellen, dass Frauen, respektive Mütter sehr darunter leiden, wenn der Traum des zweiten Wunschkindes nicht in Erfüllung geht? Kannst du dir vorstellen, dass es oft nicht einfach ist, sich gut gemeinte RatSCHLÄGE oder sonstige doofe Sätze anhören zu müssen?

Sätze wie;

“ Sei doch mal zufrieden, du hast ja schon ein Kind!”

“ Was willst du denn noch mehr, sei dankbar für das Eine?” 

“ Verkrampft dich halt mal nicht so!„ 

„Sei doch zufrieden mit einem Kind, es gibt Frauen die haben gar keins!“

Kannst du dir vorstellen, dass eine Frau welche den Kinderwunsch nach dem zweiten Kind hat, genau so leidet? Ich wünsche es dir keinesfalls, dass du dich mit solchen Äusserungen auseinander setzten musst. Diese Sätze sind so schmerzhaft und verletzen zu tiefst!  Es ist so ziemlich das schlimmste, was eine Frau die sich ihr Folge-Kind wünscht zu hören bekommen kann.

Zwei verschieden Paar Schuhe

Hier erfährst du meine Meinung dazu. 

Ich persönlich finde das sind ganz einfach zwei verschiedene Paar Schuhe…. Ich finde es echt schon  anmaßend, hier überhaupt zu urteilen! Man kann doch auf der einen Seite den Kinderwunsch haben, obwohl man schon ein Kind hat und auf der anderen Seite auch die überaus grosse Freude und Dankbarkeit spüren für das Kind, welches schon hier sein darf. Es sollte daher doch Platz für beides sein.

Ich verstehe Frauen daher total gut, die einen unerfüllten Geschwister-Kinderwunsch haben. In meinen Coachings erlebe ich immer wieder, dass der Leidensweg für diese Frauen sehr schmerzhaft sein kann. Die Frauen können sich nicht mehr einfach in ihr Schneckenhaus zurückziehen und dort erst wieder rausschlüpfen wenn es ihnen danach ist. Nein! sie haben schließlich eine Verantwortung! Ein Kind um das sie sich kümmern müssen! Durch das erstgeborene Kind sind die Frauen in der Verpflichtung, nach Draussen zu gehen. Und zwar an die Orte, an denen halt mal eben noch andere Kinder mit ihren Müttern anzutreffen sind. Da gibt es kein drumherum, kein Ausweichen oder Fernbleiben.

Als Frau mit dem Erst-Kinderwunsch, finde ich das diesbezüglich schon ein bisschen einfacher! Weil bewusst ein großer Bogen um die Attraktivitäten von Familien und Kindern gemacht werden kann!

Deshalb bin ich ganz bei dir, wenn ich sage...

Storchengeklapper Storchi

Dein erstgeborenes Kind bestimmt so ziemlich deinen gesamten Tagesablauf. Du verbringst Zeit mit deinem Erstgeborenen Kind auf dem Spielplatz, im Schwimmbad… umgeben mit schwangeren Kugelbäuchen oder mit Säuglingen in ihrem Kinderwagen. keine Chance auszuweichen!

Vielleicht lebst du sogar in einem Wohnquartier. In deiner Nachbarschaft gibt es lauter junge Familien, alle mit zwei oder mehreren Kindern. Ihr seid die einzige Familie in der Umgebung die nur ein Kind hat. Umso größer ist die Sehnsucht nach dem Geschwisterkind.

Schnell kommt da auch mal das Gefühl von Neid auf. Oh, ja, das kennst du bestimmt? „Wiso die und ich nicht?“

Oder; du machst mit deinem Erstgeborenen Kind einen Ausflug in den Zoo, auch da bist du umgeben von Familien mit mehreren Kindern, es ist eher selten der Fall, dass du Familien antriffst mit nur einem Kind.

Schwangere Frauen und Säuglinge in Kinderwagen begegnen dir immer und überall. Du bist dem ausgesetzt, weil du eben dein erstgeborenes Kind zu diesen Freizeitaktivitäten begleitest. Du möchtest ja schließlich, dass sich dein Kind toll entwickelt und den Umgang mit anderen Kindern lernen darf.

Kommt es dann mal in die Kita oder den Kindergarten wirst du es auch da antreffen und das jeden Morgen. Erneut triffst du da auf schwangere Frauen oder auf Neugeborene, die dabei sein dürfen, wenn ihr Geschwister in den Kindergarten gebracht wird. Oft merkst du, dass dir einfach alles viel zu viel wird!

Diese Traurigkeit macht dich fast fertig!

Wieder zu Hause sitzt du einfach nur da. Das 5. Tempotaschentuch ist von Tränen aufgeweicht und es hört einfach nicht mehr auf. Ein falscher Blick, ein falscher Satz, die falsche Musik … und die Trauer wird noch stärker und scheint einfach nicht mehr vorbei zu gehen. Der Wunsch nach dem Folgekind ist seelisch enorm belastend, und in den psychischen Auswirkungen sehr gravierend. Schliesslich hat es ja schon einmal geklappt, nicht wahr!?

Vielleicht ist es dein Partner, der kein weiteres Kind mehr möchte, oder du hattest Fehlgeburten, oder du wirst einfach aus unerklärlichen Gründen nicht mehr schwanger. Das Leid steht für sich! Du bist einfach nur traurig!

So weiter zu machen, Monat für Monat diese Hoffnung, um dann wieder diese grosse Enttäuschung zu erleben, so kann es nicht weitergehen, nicht wahr?

Dein Kind wünscht sich ein Geschwister und fragt dich ständig

“ Mama, alle haben ein Geschwister, nur ich nicht?”…

” Wann bekomme ich endlich ein Geschwisterchen mit dem ich spielen kann? ”

Ja, es ist eine Herausforderung, hier die passenden Worte zu finden, denn es ist das, was du dir im Moment am aller meisten wünschst, und du weisst, dass du nicht hokuspokus ein Kind hervorzaubern kannst. Zu gerne würdest du deinem erstgeborenen Kind seinen Wunsch erfüllen!

Zudem kommt, dass du als Mama mehr als gefragt wirst, denn Einzelkinder wollen die volle Aufmerksamkeit ihrer Eltern, sie habe eben kein Geschwisterkind mit dem sie spielen können!

Warum ausgerechnet wir?

Du fragst dich nun oft, es hat doch schon einmal geklappt, wieso dieses mal nicht? Bei Anderen ist es doch auch nicht so schwierig, warum klappt es nur bei uns nicht mit dem Folge-Kind? Es macht dich traurig, manchmal wirst du sogar wütend.

Sag, wie lange möchtest du denn noch weiter leiden? Meinst du nicht, dass es langsam genug ist? Möchtest du nicht endlich wieder mehr Gelassenheit spüren und aufgestellt und mit Freude dein Leben mit deinem Kind genießen? Stell dir vor, du gehst mit deinem Kind auf den Spielplatz und du kannst Freude verspüren für die anderen Familien, du kannst die Vorteile auf einmal erkennen, mit nur einem Kind! Da kannst erkennen welches Potenzial in deinem Leben noch ausgeschöpft werden kann! JA!

Ja, dahin gibt es Wege. Ich begleite und unterstütze dich dabei!
 

In meinem Online Kurs wirst du ganz individuell, ganz von dem Punkt aus, an dem du gerade stehst, von mir an die Hand genommen. Es ist mein Wunsch für dich, dass es dir bald wieder besser gehen darf. Ich möchte mit diesem Kurs dazu beitragen, dass es wieder leichter wird für dich und deine Situation. Du wirst Wege finden, mit dem monatlichen Spagat zwischen Wunsch und Wirklichkeit umzugehen. Du wirst den Umgang mit RatSCHLÄGEN und Vorurteilen üben und vieles mehr….. Dabei musst du deinen Kinderwunsch auf gar keinen Fall aufgeben, es sei denn, dass du das möchtest! Dann setzen wir an diesem Punkt an!

Du wirst staunen, wie schnell es dir wieder besser geht.

Alles können wir in unserem Leben Wirklichkeit werden lassen. Wir können uns praktisch alles leisten oder kaufen was wir uns wünschen. Nur beim Kinderwunsch ist das leider nicht möglich. Wir können es mit all unserem Geld, mit noch so einem großen Willen…. NICHT beeinflussen!

Wie soll es denn nun weiter gehen?

Viele Gedanken schwirren dir in deinem Kopf herum. “ Wie soll es denn nur weitergehen? ” 

„Mit (nur) einem Kind hätte ich ja Zeit, wieder zu arbeiten oder mein Pensum aufzustocken.” Und… du stellst dir weitere Fragen? 

“Erfüllt mich meine Arbeit denn überhaupt noch?” 

“Habe ich diesen Job nicht einfach nur deshalb, weil er mir Sicherheit gebracht hat, weil er mir ermöglicht hat, in einem kleinen Teilzeitpensum nach der Geburt wieder zu arbeiten?” 

“Ist das wirklich noch mein Traumjob?

Ist es jetzt vielleicht Zeit, dass du dir Gedanken darüber machen darfst, dein Pensum entweder aufzustocken, oder dich allenfalls für deinen Traumjob zu interessieren?

Da kommt aber sofort deine nächste Frage; 

“Was, wenn ich nächsten Monat schwanger werde und mein zweites Kind erwarte?” 

“Dann habe ich meinen Job gekündigt der mir Sicherheit gebracht hat, und jetzt?“  

“Bietet mir ein neuer Job auch diese Freiheit wie der Alte?“ 

“Kann ich danach auch wieder Teilzeit einsteigen?“

Tatsächlich ein wirrwarr deiner Gefühle und deiner Gedanken!

Wie wäre es denn, wenn du einfach mal auf dein Herz hörst? Was sagt dir denn dein Herz oder dein Bauchgefühl? Was sagt es dir? Was wünschst du dir? Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, einfach mal an dich zu denken. Was kannst DU tun, damit es dir endlich wieder besser geht. Welche Entscheidungen sind zu treffen?

Es ist Zeit, Zeit für dich!

In meinem Online Kurs, werde ich auf alle deine Fragen sehr genau eingehen. Wir arbeiten gemeinsam an deinen Zielen. Du wirst schnell merken, dass alles viel leichter um dich herum wird. Dein Gedankenwirrwarr bekommen wir unter Kontrolle und du lernst worauf du deinen Fokus wirklich richten möchtest.

Sei es dir Wert! Auch dein Kind wird deine positive Veränderung spüren. Dein ganzes Umfeld wird mitbekommen, wie du wieder von Innen heraus strahlen wirst. Kein Verstellen mehr oder so tun als würde es dir blendend gehen.

Du darfst lernen, einfach wieder dich selber zu sein. Das hört sich doch grossartig an, nicht wahr?

Glücklich, vielleicht nur mit einem Kind, ohne Druck auf das Zweite! Aber Glücklich, dass es ist ja was du willst, oder?

Alles Liebe deine Ursula

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Möchtest du regelmässig Storchenpost bekommen?​

Möchtest du auf gar keinen Fall einen weiteren Artikel verpassen? Ja prima, dann melde dich doch gleich hier auf der Seite zur Storchenpost an und du wirst sofort informiert, wenn ich das nächste mal geklappert habe!

Das könnte dir auch gefallen

Ursula Bruehwiler

Wann soll es gut sein?

Wann wird es Zeit den unerfüllten Kinderwunsch loszulassen? Der Sommer steht vor der Tür.  Wo du auch hinschaust, nimmst du glückliche Menschen wahr. Zufriedene,

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.